Veröffentlicht in Video-Tutorials

Video tutorial: Kaleidoscope blocks — Sewn Up

This block gives an impression of curves but all blocks have straight lines. This kaleidoscope block is quick and easy to make and it makes great quilts. I chose to make this block with paper piecing because it has many points and it’s easier to sew accurately with this technique. Download template Kaleidoscope block template […]

über Video tutorial: Kaleidoscope blocks — Sewn Up

Veröffentlicht in Interessantes

Quilt pattern: Night eyes – PDF download — Sewn Up

Night eyes is a quick and easy quilt suitable for beginners. The pattern includes, fabric needes, quick cutting instructions and lots of diagrams. Pattern basics Quilt sizes: Cushion, throw, twin and queen. Quilts finished block size: 12”. Cushion finished block size: 4 ½”. Quilt style: Traditional piecing. On point. Skill level: Beginner. Buy Night Eyes quilt […]

über Quilt pattern: Night eyes – PDF download — Sewn Up

Veröffentlicht in Allgemein

Block 10: windmill cathedral window – Textured 4-patch quilt

Eine tolle Variante des Cathedral Windows! Ich staune immer wieder, wie vielseitig und variabel Patchwork&Quilten doch ist!

Sewn Up

Close up

Block type: 4-patch

Block size: 10 1/2 inches

Colour scheme: reds, greens and neutrals

Texture/fabric manipulation: fabric folding

Cut:

  • two red 6 in squares
  • two 6 in pale green squares
  • five 5 1/2 in cream squares

Making the windmill cathedral window

Cut five 5 1/2 in cream squares.

Take a cream square and place it on a mat.

Take another cream square, fold it in half and press it on the diagonal. Then place it on the cream square as per picture. Pin on the corner.

Do the same with the next one.

And the third one.

To place the last one you’ll need to lift the first one as per picture.

Here you have it.

Stitch at 1/8 in from the border all around to hold the pieces well in place before the next step.

Now pick up each edge and fold it back as per picture…

Ursprünglichen Post anzeigen 243 weitere Wörter

Veröffentlicht in Crazy-Patchwork

Emily’s Patchwork-Decke

Jahre lang habe ich gesammelt und gesammelt. Ich habe noch immer massig Scraps, Stoffreste, Dreiecke, Rauten, Rechtecke, alles an Formen da, die es so gibt zum Patchen.

Ich begab mich auf die Reise im WWW um mir was zu suchen, dass ich aus den ganzen Quadraten, Resten etc nähen könnte.

Als Teenager wollte ich immer schon eine Patchwork-Decke haben. Hatte aber damals kein Stoff und ehrlich gesagt haben mich als kleiner armer Teenager die Preise abgeschreckt. Erst recht was ich hätte alles auf einmal kaufen wollen oder doch müssen?!? 😛

Nix desto trotz, ich fand etwas. Nämlich Crazy-Patchwork. Ganz einfach und ohne Schablonen etc.
Ich besorgte also fehlende Teile wie Rollcutter, Lineale, Garn und UNI-Baumwollstoff.
Um nicht zu vergessen, eine Schneidmatte. Möglichst selbstheilend und nicht unbedingt eine, die nach 5x schneiden schon aussieht wie Kraut und Rüben.

Ich fand ein gutes Angebot bei Ebay von „Sew Mate“. Gesehen und gekauft!

Der erste Kauf des Rollschneiders war natürlich für die Katz’….er schnitt nicht. Stumpfe klingen. Also habe ich 2x gekauft…….wer billig kauft, kauft eben ein 2. mal :-/
Und gleich Ersatzklingen mitbestellt. Man weiß ja nie…

Achja….dann saß ich da, keine Nähmaschine. Ich hätte mir die Maschine meiner Mom leihen können. Aber nein, somit verschob sich alles und ich fand eine Carina Comfort zum Sofortkaufen-Angebot im hiesigen Auktionshaus.

Gesehen und sofort gekauft.

Als sie da war, konnte ich endlich anfangen zu nähen. Denn es ging mir schon etwas auf die Nerven, immer meine Mutter nach ihrer Maschine zu fragen. Die sie auch sehr ungerne hergibt. Kann ich aber verstehen, denn ich würde meine beiden Schätze auch nicht verleihen! 😉 Oder zumindest nur sehr sehr ungerne.

Aber nun zur eigentlichen Decke. Meine Tochter ist jetzt 6 Jahre alt und sie kuschelt immer noch mit dieser Decke.
Die Rückseite ist eine Baby-Fleecedecke, nur stellte ich mir das auch einfacher vor, als es war. Denn Fleece ließ sich gar nicht gut nähen.

Die Quadrate nähte ich im Crazy-Style, gefühlte 10 Jahre….im nachhinein war das gar icht so lange. Innerhalb 1 Woche hatte ich alle Quadrate/Blöcke die ich brauchte!